Fischerstellen auf Gotland

Gotland entdecken | Bläse Fischerstelle (fiskeläge)

Gotland | © mare.photo
Bläse auf Gotland, fotografiert mit Leica M 7 und Summilux M 1.4 50 asph. new auf Kodak Ektar | © mare.photo
Auf dem Weg von Kappelshamn zum Kalkbruchmuseum nach Bläse führt eine traumhaft schöne Straße direkt am steinigen Strand entlang. Schöner kann ein Zwischenhalt, vor allem außerhalb der Saison, nicht sein. 

Auch, wenn hier nicht mehr viel los zu sein scheint, so will man einfach bleiben und die Vergangenheit in sich aufnehmen. Das Holz, der Bootssteg,  die vielen verbliebenen Accessoires und die Stille diesen Ortes, sie können gar nicht anders, als uns zu fesseln. So bescheiden dieser Ort ist, so erzählt er von dem kargen und schweren Leben der Fischer, die bei jedem Wind und bei jedem Wetter oder Wellengang hinaus mussten. Und die nicht immer wieder zurück kamen.

Aber genau das macht Gotland aus- das Besinnen auf die Vergangenheit und die Gestaltung der Zukunft. Die Fischerstelle Bläse ist dazu ein bestens geeigneter Ort diesbezüglicher innerer Einkehr. 

Von hier aus hat man einen guten Blick hinüber zur alten Kalkfabrik, dem heutigen Museum.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung