Grenzroute in Etappen

Etappe 5/5 Padborg – Flensburg | Grenzroute in Etappen

Niehuussee an dänisch-deutscher Grenze und Gendarmstien | © weites.land
Niehuussee an dänisch-deutscher Grenze und Gendarmstien | © weites.land
Die Grenzroute Dänemark-Deutschland beginnt an der Nordsee und endet an der Ostsee. Wir starten in Padborg und kommen auf unserer fünften und letzten Etappe der 130 km langen Tour in Flensburg an.

Die letzte Etappe beginnt an einem sehr symbolischen Ort für Trennung und Abgrenzung, dem Museum Frøslevlejren. (Fröslevlager). Noch heute erinnern die Wachtürme, der Stacheldraht und die Baracken an das Terrorregime in Deutschland, dass bekanntlich vor keiner Grenze halt machte.

Abstecher nach Padborg

Es lohnt noch ein Abstecher nach Padborg, zum einen an die Eisenbahnunterführung und mit ihr dem Startpunkt des Gendarmstin- einem der schönsten Wanderwege Dänemarks. Hier begann am 9. April 1940 noch vor Morgengrauen der letzte Tag im Leben von drei dänischen Grenzschützern. 

Eigentlich sollten sie zusammen nach Bov kommen, um von dort aus in nördliche Richtung gefahren zu werden. Doch wurden sie an diesem Morgen um 04.00 Uhr kaltblütig an dieser Stelle erschossen.

Kurz danach begann der deutsche Überfall auf Dänemark mit der vierjährigen Besetzung. Noch viele dänische Grenzschützer würden ihnen in diesen Jahren in den Tod folgen.

Vermutlich gab es die Sorge des deutschen Terrorregimes, dass man den Viadukt sprengen würde, um den Transport für das deutsche Militär zu bremsen. Bohrlöcher für diese Sprengungen gab es jedenfalls. Ein Gedenkstein am Viadukt erinnert an die ersten Opfer der deutschen Besatzung in Dänemark.

Eine weitere Empfehlung gilt dem Museum Bov, welches viele spannende Information über die Grenze bereit hält. Dazu geht oder fährt man in Padborg in Richtung Bov und sieht am Ausgang auf der linken Seite einen reetgedeckten Hof. Hier ist man richtig.

Zurück zur Route

 

 

 

Weiterführende Beschreibungen zu diesem Routenabschnitt

Padborg | Gendarmstien | Fröslev | 

*Diese Karte zeigt nur die ungefähre Route. Bitte an die gut sichtbaren Beschilderung halten!

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung