Gewässer Seen

Burggraben – Seen in Schleswig-Holstein

Seen in Schleswig-Holstein
Seen in Schleswig-Holstein | © weites.land
Der Burggraben in Uetersen lässt dem Namen nach Historisches vermuten. Und richtig, dieser kleine See entstand im 12. Jahrhundert. Ritter Heinrich II von Barmstede ließ ihn anlegen, als man für ihn zwei Burgen baute. 

Dessen Burgenplatz wurde aus Gründen der besseren Verteidigung komplett vom Burggraben umschlossen. Bei den beiden Burgen handelte es sich um eine Hauptburg und eine Vorburg, die man mit einem Wachturm vergleichen kann. Die Hauptburg wurde als Niederungsburg bezeichnet, weil sie eben auf dem flachen Land entstand. (Höhenburgen wurden dem Namen nach immer auf Anhöhen oder Bergen erbaut)

Die Burgen sind in Uetersen jedenfalls Geschichte, geblieben ist ein teil des etwa 8–10 Meter breiten Burggrabens liegt nahe der Klosterkirche, parallel zur Gutschen-Stollberg-Promenade. Hier fließt er unter der Klosterzufahrt entlang einer kleinen Kastanienalle bis ins Stadtzentrum.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung