Fotoblog

Bilder mit dem Leica M Summilux 1.4 / 50mm asph. und Kodak Ektar

Der Kodak Ektar 100 gilt als feinkörnigster Film seiner Klasse und besticht durch seine warmtönigen und durchaus kräftigen Farben und einen recht ausgewogenen Kontrastverhalten. Grund genug, ihn auf einer Reise ins hochsommerliche Gotland mit zunehmen und diese urige Ostseeinsel Schwedens mit ihm zu portraitieren.

Im September 2008 wurde der Kodak Ektar 100 auf der Photokina in Köln präsentiert udn wird seitdem sowohl für Kinoproduktionen wie auch erfolgreich in der Fotografie eingesetzt. Er besticht durch einen ganz eigenen Look, der sich erkennbar von digitalen Aufnahmen unterscheidet.

Idealer Begleiter dazu ist unsere Leica M7 mit dem Klassiker an Objektiv, dem Summilux M 1.4 50mm asph. new. Die Leica M7 gehört heute zu den wenigen analogen Messsucherkameras, die aktuell produziert werden, dabei ist sie sicherlich eine der komfortabelsten Werkzeuge.

Das Summilux M 1.4 50 asph. Objektiv der neuen Generation ist sicherlich die ideale Grundausstattung für die Reisefotografie, auch in Zeiten der so populären Weitwinkel. Denn mit ihr gelingen Detailaufnahmen genauso gut wie ein freigestelltes Portrait. Bei der weit geöffneten Blende sind Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen aus der Hand möglich, zugleich aber auch ein sich auflösender Hintergrund.

Nicht ohne Grund ist dieses Leica-Objektiv hervorragend und ohne Zweifel für die Fine-Art-Fotografie zu empfehlen. In Kombination mit dem Kleinbildfilm Kodak Ektar 100 haben wir Vergrößerungen bis zu 40×60  Zentimeter abgezogen, ohne dass auch nur ein Ansatz von Korn erkennbar wäre.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.

Schreibe uns Deine Meinung