Flüsse Gewässer

Arlau | Flüsse in Schleswig-Holstein

Arlau - Flüsse und Seen in Schleswig-Holstein, aufgenommen mit Leica M Summilux 1.4/50mm asph new auf Kodak Portra 160 | © weites.land
Arlau - Flüsse und Seen in Schleswig-Holstein, aufgenommen mit Leica M Summilux 1.4/50mm asph new auf Kodak Portra 160 | © weites.land

Irgendwo zwischen Husum und Breklum führt die Bundesstraße B 5 über eine kleine Brücke. Fast unbemerkt überquert man an dieser Stelle einen schmalen Fluss. Wäre da nicht ein kleines Pumpenhäusschen aus rotem Ziegel, was uns auf den saftig grünen Wiesen immer wieder ins Auge fällt.

Wir halten an dem kleinen Parkplatz gleich neben der Bundesstraße und schauen uns den Fluss näher an. Deiche schützen die fruchtbare Marschlandschaft, Schafe halten das Gras kurz. Die Sonne taucht das Gewässer und das Grünland in kräftige Farben, unser Pulsschlag kommt zur Ruhe.

Doch woher kommt dieser Fluss und wohin fließt er? Die Neugierde ist groß und so suchen wir die Quelle und folgen der 37 Kilometer langen Arlau bis zu ihrer Mündung. Die Quelle entdecken wir im nordfriesischen Sollwitt. Die Goesharde teilt sich mit dem Flussverlauf in Nordergoesharde und Südergoesharde. So geht es zunächst in südlicher Richtung zwischen den Orten Behrendorf und Bordelum. Etwa drei Kilometer südöstlich von Behrendorf verändert die Arlau ihre Richtung dann nach Westen, tangiert die Gemeinde Viöl und durchfließt nun die Hattstedter Marsch.

Im großen Naturschutzgebiet Beltringharder Koog wartet die Arlauschleuse, am Holmer Siel mündet sie dann in einer traumhaften Natur hinter dem Deich in die Nordsee. Die Arlauschleuse verhindert ein Eindringen von Hochwasser während einer Sturmflut, sorgt also dafür, dass die Arlau ihr Wasser in die Nordsee bringen kann, aber umgekehrt die Nordsee bei Hochwasser eben nicht das Binnenland durch die Arlau überfluten kann.

An der Arlauer Schleuse bringt ein informativer und romantischer Naturerlebnispfad der Schutzstation Wattenmeer die Umgebung wesentlich näher. Die Arlau gehört übrigens zum großen Flussgebiet der Eider.

Jeder Artikel wird weiter entwickelt, angepasst, ergänzt. Wenn Sie Anregungen oder Erlebnisse, historische und aktuelle Bilder haben, gerne mit uns zusammenarbeiten oder sich an dieser Stelle präsentieren möchten, dann schreiben Sie an redaktion@weites.land.